Kaltes Gurken-Avocado-Supperl

Heiß, heißer, Dachgeschosswohnung!

Ich mag ja den Sommer, wirklich. Wenns aber draußen 35°C und drin 30°C hat, dann hört sich der Spaß irgendwann auf und ich wünsch mir den Winter zurück.
Da hält sich der Appetit auf warmes Essen dann auch eher in Grenzen.
Also muss etwas Eiskaltes her. Und was passt da besser als ein gut gekühltes Supperl?
Eben. Ich hab mich für Gurke und Avocado entschieden, die Gurke ist herrlich frisch und durch die Avocado und das Joghurt wird das Ganze schön cremig.

Lecker!

Ach ja: Als wir dann gegessen haben, hats zu regnen begonnen… Die Suppe hat aber trotzdem g’schmeckt.


2 Personen  •  Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (davon 30 Minuten Kühlzeit)



Das kommt rein:
1/2 Gurke
1 Avocado
100 g Naturjoghurt
1 Ei
Zitrone
Salz, Pfeffer, Knoblauch
Olivenöl

Und so wird’s gemacht:
1. Die Gurke schälen und in Würfel schneiden. Avocado längs halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen. Eine Scheibe der Avocado in Würfel schneiden und beiseitelegen.

2. Die Gurkenwürfel und die Avocado gemeinsam mit dem Joghurt sehr fein pürieren. Anschließend mit Salz, Pfeffer, einem Spritzer Zitronensaft, etwas Olivenöl und nach Belieben mit Knoblauchpulver würzen.

3. Die Suppe mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

4. Das Ei kochen (6 min.), schälen und in Würfel schneiden.

5. Nun kann die gut gekühlte Suppe in Gläser gefüllt und mit den Avocadowürfeln und dem Ei serviert werden.

img_0886-1

Weil jetzt des Supperl zwar sehr gut aber leider zu wenig war, gabs dann noch ein Sommerliches Sandwich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s