Brandteigtörtchen

Wir sind wieder im Lande!
Nach 10 Tagen Urlaub mit dem Dachzelt hat mir das Backen schon ein bisserl gefehlt. Kochen war ja noch halbwegs möglich, aber Backen mit Gaskocher und einem Topf – keine Chance.
Im Urlaub hab ich natürlich reichlich Zeit gehabt, um nach neuen Rezepten und Ideen zu suchen. Da bin ich dann auf eine Brandteigtorte gestoßen.
Da mein Freund gerne die Liebesknochen haben wollte, die es schon mal gab und die ihm so geschmeckt haben, kam mir die Idee, die Liebesknochen in Brandteigtörtchen zu verwandeln. Und weil wir noch gefühlte 15 Gläser Marmelade (die wir von überall geschenkt bekommen) daheim haben, passte das perfekt.
Und so sehen sie aus.


8 Törtchen  •  Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden (davon 1 Stunde Kühlzeit)


Das kommt rein:
Brandteig:
250 ml Wasser
50 g Butter
140 g Mehl
3 Eier
eine Prise Salz

Vanillecreme:
3 Blatt Gelatine
200 ml Milch
20 g Vanillepudding-Pulver
50 g Staubzucker
2 EL Cointreau
250 ml Schlagobers

Außerdem:
Marmelade (Marille passt finde ich, am Besten, ihr könnt aber auch jede andere beliebige Marmelade nehmen)
100 g Kochschokolade
50 ml Schlagobers

Und so wird’s gemacht:
1. Für den Brandteig Wasser, Salz und Butter aufkochen. Das Mehl auf einmal hinzufügen und solange rühren, bis sich alles miteinander verbunden hat und sich am Boden ein weißer Belag bildet. In eine Rührschüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen.

2. Ofen auf 190°C vorheizen.

3. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ein wenig von der Milch mit dem Puddingpulver verrühren. Übrige Milch mit dem Zucker aufkochen. Puddingmischung einrühren und unter Rühren etwa eine Minute köcheln. Creme in eine Schüssel umfüllen. Den Likör erwärmen, die Gelatineblätter ausdrücken und darin auflösen. Die Mischung in den Pudding rühren und abkühlen lassen. Den Obers schlagen und unterheben. Creme für ca. eine Stunde kühl stellen.

4. Die Eier nach und nach in den abgekühlten Brandteig einarbeiten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in einen Dressiersack mit runder Tülle füllen und 16 Kreise mit ca. 8 cm Durchmesser auf das Backpapier aufdressieren. Ins Rohr schieben und 15 – 20 Minuten backen. Kreise vom Blech nehmen und auf einem Teller auskühlen lassen. Mit der zweiten Hälfte der Masse genauso verfahren.

5. Die Schokolade mit dem Obers in einem Topf schmelzen lassen.

6. Die Vanillecreme in einen Dressiersack füllen und dann geht’s auch schon zur Zusammensetzung der Törtchen.
Nehmt einen Brandteigkreis und spritzt die Vanillecreme darauf. Gebt ein bisschen Marmelade darauf und setzt einen weiteren Teigkringel darauf. Das macht ihr bei jedem weiteren Kringel genauso. Für ein Törtchen hab ich jeweils 4 Böden verwendet.
Zum Schluss etwas von der geschmolzenen Schokolade darüberträufeln – fertig.
Sofort genießen, denn frisch sind sie am Besten!

img_1561

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s