Knoblauchschaumsüppchen mit Pesto-Crostinis

Freitags gab’s bei uns zu Hause immer dieselbe Speisenfolge: zuerst eine Suppe, die meistens eine gebundene, dicke Suppe war, wie Gemüse-, Schwammerl- oder Zucchinicremesuppe. Und danach gab’s eine Mehlspeise, z.B. Apfelstrudel, Zwetschkenknödel, Kaiserschmarrn ODER (die wären beinah schon in Vergessenheit geraten): gebackene, süße Erdäpfelnudeln. Da ich die schon ewig lang nicht mehr gegessen hab, wollte ich sie unbedingt mal ausprobieren. Und sie schmecken nach wie vor köstlich.
Eine Suppe musste vorher auch noch her – auch wenn heute nicht Freitag ist. (-:


4 Personen  •  Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten


Das kommt rein:
1 Zwiebel
10 Knoblauchzehen, gepresst
750 ml Gemüse- oder Rindssuppe
80 ml Obers
30 g Butter
3 EL Mehl
Salz, Pfeffer
Baguette
grünes Pesto
geriebener Käse

Und so wird’s gemacht:
1. Ofen auf 180°C vorheizen.

2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter im Topf zerlassen und die Zwiebelwürfeln darin anschwitzen.

3. Das Mehl einrühren, etwas anbräunen lassen. Dann den gepressten Knoblauch hinzufügen, gut durchrühren und anschließend mit der Suppe aufgießen und ca. 15 min. köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit das Baguette in 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem Rost verteilen. Auf jede Scheibe einen Klecks Pesto geben und mit etwas geriebenem Käse bestreuen.

5. Im Ofen ca. 10 min. backen, bis die Crostinis knusprig sind und der Käse zerlaufen ist.

6. Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und den Schlagobers einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Kurz vor dem Servieren nochmal mit dem Pürierstab durchmixen, damit die Suppe schön schäumt.

8. Suppe auf die Teller verteilen und mit den Pesto-Crostinis servieren.

2 Kommentare zu „Knoblauchschaumsüppchen mit Pesto-Crostinis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s