Vegane Petit Fours

Aus Mangel an Eiern habe ich nach einem veganen Biskuit-Rezept gesucht und auch eines gefunden. Kleine Petit Fours sind dabei herausgekommen.
Da es meine erste Erfahrung war, ohne Eier einen Kuchen zu backen, war ich gespannt auf den Geschmack. Mein Fazit: der Teig ist fluffig und weich, der Geschmack auch gut, wenn auch sehr süß – für meinen Geschmack ZU süß. Aber da kann man ja einfach weniger Zucker nehmen. Ich persönlich finde den normalen Biskuit besser, für Veganer ist dieses Rezept aber eine gute Alternative.


ca. 24 Stück  •  Zubereitungszeit: ca. 1,5 Stunden


Das kommt rein:
400 g Mehl
20 g Backpulver
150 g Kristallzucker
50 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 EL Kartoffelstärke
150 ml Rapsöl
400 ml Mineralwasser
Marmelade nach Belieben (bei mir waren’s Marille und Erdbeere)
4 EL Zitronensaft
100 g Staubzucker
25 g Zartbitterschokolade

Und so wird’s gemacht:

  1. Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver, Vanillezucker, weißen und braunen Zucker sowie eine Prise Salz in eine Schüssel geben und vermischen.
  3. Die Kartoffelstärke in eine kleine Schüssel geben, 8 EL Leitungswasser dazugeben und gut verrühren.
  4. Das angerührte Stärkegemisch, das Öl und die Hälfte des Mineralwassers zu den trockenen Zutaten geben und vorsichtig durchrühren.
  5. Das restliche Mineralwasser nach und nach dazugeben und weiterrühren, bis ein glatter, flüssiger Teig entstanden ist.
  6. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.img_2731.jpg
  7. Jeden Boden für ca. 16 Minuten backen.
  8. Die Böden auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  9. Wenn der Teig ausgekühlt ist, jeden Boden in der Mitte durchschneiden. Eine Hälfte mit Marmelade bestreichen.img_2732
  10. Die andere Hälfte des Teiges darauflegen und diesen ebenfalls wieder mit Marmelade bestreichen. Die Ränder gerade schneiden.img_2733
  11. Nun den Kuchen der Breite nach dritteln und diese übereinander stapeln.
  12. Mit einer Lage Alufolie bedecken und kurz mit etwas (z.B. einem dicken Buch) beschweren, damit die Schichten zusammengepresst werden. 5-10 Minuten reichen aus. Danach die Alufolie wieder abziehen.
  13. Zitronensaft mit Staubzucker verrühren und die Oberfläche damit einstreichen. Den Zuckerguss fest werden lassen.img_2736
  14. Die geschichteten Kuchen nun in ca. 4×4 cm große Quadrate schneiden.
  15. Schokolade über Wasserdampf schmelzen und in einen Plastikbeutel füllen. Eine kleine Spitze abschneiden und mit der Schokolade jedes Petit Four verzieren.

5 Kommentare zu „Vegane Petit Fours

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s