Pasta-Frittatas

Kennt ihr das Problem, ihr habt Gäste und plant für den Abend eine leckere Jause, kauft also Unmengen an Schinken, Wurst, Käse und Gemüse und was passiert?
Am Ende sitzt ihr mit Bergen von Resten da und esst die ganze darauffolgende Woche täglich Wurst- und Käsebrote.
Mir ist das leider schon des öfteren passiert, da ich anscheinend davon ausgehe, dass meine Gäste halb verhungert sind, obwohl’s eh schon Mittagessen, Dessert und Kuchen gab und keiner mehr weiß, wie er den Hosenknopf wieder zubringen soll.
Damit das Restlessen in Zukunft nicht mehr so langweilig und eintönig wird, gibt’s jetzt ein Rezept für hübsche Pasta-Frittatas. Die Zutaten kann man beliebig variieren, sodass es sich für viele Reste gut eignet.
Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, Nudelreste zu verarbeiten. Ich denke, das ist noch viel wichtiger, denn ich kenne niemanden, der einschätzen kann, wann er genug Nudeln ins Kochwasser gekippt hat. 😊


8 Stück  •  Zubereitungszeit: ca. 30 – 40 Minuten


Das kommt rein:
250 g Nudeln
100 g Käsereste
150 g Wurst-/Schinkenreste
8 Eier
beliebige Gemüsereste (z.B. Frühlingszwiebeln, Paprika, Tomaten, Erbsen…)
Salz, Pfeffer
Oregano
Parmesan & Basilikum zum garnieren
Butter zum Einfetten

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Ich habe für meine Frittatas 8 Speiseringe verwendet. Dazu habe ich sie in Backpapier eingeschlagen und mit etwas Butter eingefettet. Wenn ihr solche Ringe nicht habt, tut es auch ein Muffinblech. Hier auch die Mulden mit etwas Butter einfetten.img_4825
  3. Die Nudeln al dente kochen und abseihen. Falls ihr schon gekochte Nudelreste habt, fällt dieser Schritt natürlich weg.
  4. Die Käse- und Wurstreste werden in kleine Würfel geschnitten und in eine Schüssel gegeben.
  5. Das Gemüse ebenfalls klein schneiden und in die Schüssel geben.
  6. Nun die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
  7. Die Eier über die geschnittenen Reste und Nudeln gießen und alles gut vermengen.
  8. Diese Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen und etwa 10 – 15 Minuten im Ofen backen.
  9. Sobald die Eier gestockt sind, die Frittatas aus dem Ofen nehmen, auf Tellern anrichten und mit Parmesan und Basilikum garnieren.
  10. Die Frittatas passen als Fingerfood auf Partys, können aber auch als Vor- oder Hauptspeise gegessen werden. Dazu grünen Salat reichen.

Ein Kommentar zu „Pasta-Frittatas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s