Ricotta-Tarte mit Beerensoße

Wer mag ein Stück Cheesecake? Ich denke, bei diesen Temperaturen ist ein frischer Käsekuchen genau das Richtige oder? Genau.
Bei mir gibt’s heute auch ein Käsekuchenrezept, jedoch nicht mit normalem Frischkäse sondern etwas abgewandelt und zwar mit Ricotta. Bisher hab ich Ricotta nur für pikante Speisen verwendet, wo ich ihn sehr gerne in Füllungen (Cannelloni) verarbeite.
Da er sehr fein ist, müsste der Ricotta doch auch in Süßspeisen eine gute Figur machen. Und siehe da – das tut er auch.
Mit einer fruchtigen Beerensoße ist die Ricotta-Tarte nicht ganz so mächtig und man kann sie auch bei dieser Affenhitze genießen. 😉


Springform Ø 24 cm  •  Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden


 

Das kommt rein:
Tarteboden
200 g Butterkekse
125 g Butter

Creme
250 ml Milch
30 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
180 g Kristallzucker
500 g Ricotta
4 Eier
1 Zitrone

Beerensoße
300 g TK-Beeren
80 g Kristallzucker
3 EL Wasser

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Boden einer Springform (ca. 24 cm) mit Backpapier belegen und mit dem Rahmen festklemmen. Den Ring innen mit etwas Butter bestreichen.
  2. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Butter schmelzen, mit den Keksbröseln vermischen und die Masse als Boden in die Springform füllen und fest drücken. Kalt stellen.

    img_4914

  3. Die Milch mit Zucker, Vanillezucker und Mehl klümpchenfrei vermischen und bei kleiner Hitze aufkochen, bis die Masse etwas eindickt. In eine Schüssel füllen, abdecken und vollständig auskühlen lassen.
  4. Für die Beerensoße die TK-Beeren mit Zucker und Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen lassen. In ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Durch ein Sieb streichen und die Kerne entsorgen. Das Fruchtmus nochmal ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.
  5. Den Ofen nun auf 150 °C Umluft vorheizen.
  6. Für die Creme den Ricotta glatt rühren und die Eier einzeln unterrühren.
  7. Die Milchmischung aus dem Kühlschrank nehmen und unter den Ricotta rühren. Die Schale einer halben Zitrone abreiben und gemeinsam mit 3 EL Zitronensaft ebenfalls unterrühren.
  8. Die Creme auf den vorbereiteten Keksboden gießen und mit der Beerensoße ein Muster in die Creme ‚malen‘. Dafür einzelne Tropfen auf die Creme geben und mit einem Zahnstocher einmal rundherum fahren.

    img_4932

  9. Die Tarte nun für etwa eine Stunde im Ofen backen, bis die Masse fest ist.
  10. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

    img_4933

  11. Mit einem Klecks Beerensoße servieren.

    img_4972.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s