Hirschragout


4 Personen  •  Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden


Das kommt rein:
Ragout
1 kg Hirschgulaschfleisch
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
300 ml Rotwein
50 ml Balsamico
1 EL Tomatenmark
70 g Sellerie
70 g Karotten
ca. 1,5 l Rindsuppe
10 Wacholderbeeren
3 Lorbeerblätter
10 schwarze Pfefferkörner
Salz

Kartoffel-Kürbisstampf
500 g Kartoffeln, geschält
500 g Hokkaido-Kürbis, entkernt
1 EL Butter
etwas Milch
Salz, Pfeffer

Außerdem:
250 g braune Champigons
1 EL Öl
Salz, Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Sellerie und Karotten ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in Öl scharf anbraten und herausnehmen.
  3. Das Gemüse im Bratrückstand anrösten und das Tomatenmark beigeben. Etwas mitrösten und mit Balsamico und Rotwein ablöschen. Sirupartig reduzieren.
  4. Danach das Fleisch wieder in den Topf geben und mit Rindsuppe aufgießen bis das Fleisch bedeckt ist. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und etwas Salz hinzugeben und für etwa eine Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.
  5. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und den Kürbis in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser 15 – 20 Minuten kochen.
    Sobald das Gemüse weich ist, abgießen und zurück in den Topf geben. Butter und einen Schuss Milch hinzufügen und grob zerstampfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen.
  6. Die Champignons putzen und vierteln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin anbraten. Mit Salz würzen und ebenfalls beiseite stellen.
  7. 2 TL Speisestärke mit etwas Wasser verrühren.
    Sobald das Fleisch zart ist, die angerührte Speisestärke unter die Soße rühren, bis sie schön sämig ist.
  8. Das Ragout gemeinsam mit dem Kürbisstampf und den gebratenen Champigons anrichten.
  9. Dazu passt Blaukraut und Birnenkompott mit einem Klecks Preiselbeermarmelade.

Das Birnenkompott ist ruck-zuck zubereitet:

  1. Zwei bis drei Birnen schälen, entkernen und halbieren.
  2. 250 ml Wasser mit 30 g Zucker, etwas Zimt, einer Nelke und einem EL Zitronensaft aufkochen.
  3. Die Birnenhälften einlegen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Das Obst im Sud abkühlen lassen. Mit je einem Teelöffel Preiselbeermarmelade servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s